Kategorien
2. Klasse Corona Projekt

Das wichtigste Gebet

Das kennst du bestimmt – es ist das Vaterunser. Warum das Vaterunser das wichtigste Gebet für uns Christen ist?

Also dann!

(Diesmal ist es so, dass die Geschichte bei den Bildern steht und das, was du hören kannst, einfach ein paar Gedanken zum Vaterunser sind. Die Geschichte zum Vaterunser findest du bei Lukas im 11. Kapitel)

Die Jünger und Jüngerinnen erlebten, dass Jesus ganz oft betete. Sie wollten gerne wissen, was Jesus Gott so sagen würde …
… deshalb fragten sie Jesus: „Was sagst du zu Gott, Jesus? Wir wollen so wie du mit Gott sprechen!“ Das tat Jesus und er sagte: „Wenn ihr so wie ich mit Gott reden wollt, dann sagt: …
Vater unser im Himmel
geheiligt werde dein Name
dein Reiche komme
dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden
unser tägliches Brot gib uns heute
und vergib uns unsere Schuld wie auch wir vergeben unseren Schuldigern
und führe uns nicht in Versuchung
sondern erlöse uns von dem Bösen
denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Wenn wir also das Vaterunser sprechen, dann beten wir so, wie Jesus gebetet hat. Deshalb ist das Vaterunser für uns Christen das wichtigste Gebet.

Achja, ich wollte ja noch erklären, was es mit dem Glockengeläut abends um 19.30 auf sich hat.

In ganz Deutschland läuten in diesen Tagen um 19.30 alle Kirchenglocken. Alle sind dann eingeladen, dort wo sie gerade sind, das Vaterunser zu beten. Gemeinsam so zu beten, wie Jesus gebetet hat.

Ich habe heute Abend den Wecker am Handy gestellt, so habe ich es nicht verpasst.

Magst du dabei auch mitmachen?

Vielleicht hast du ja Lust und magst ein Suchsel zum Vaterunser machen (Manche von euch kennen es aber schon). Bitteschön:

Bis morgen!