Kategorien
1. Klasse 2. Klasse 3. Klasse 4. Klasse Corona Projekt

Möchtest du als Schaf bezeichnet werden?

Vermutlich nicht.

Aber auf unserer Kindergottesdienstkerze ist ein Schaf drauf. Und wen soll dieses Schaf symbolisieren?

Richtig. Es ist ein Symbol für Jesus.

Darf man das – Jesus als Schaf bezeichnen?

Schauen wir uns ein Schaf mal genauer an.

Opfer ist ein Schimpfwort, nicht wahr?

Heute, am Karsamstag, ist in unserer Küche was Besonderes los. Aber schaut selbst:

Rezepte sind nur dann etwas wert, wenn sie mit der Hand geschrieben sind
Kann man erkennen, was das ist?
Das Eigelb und der Zucker mit dem Esslöffel Wasser werden mit der Küchenmaschine verrührt

Das Eiweiß wird zu Eischnee geschlagen
Die Formen werden eingefettet
Der Teig ist fertig und kommt in die Form
Jetzt wird gebacken
Wie soll man mit Fingerspitzengefühl arbeiten, wenn die Formen noch heiß sind? Jetzt bloß nicht stören!
Fast geschafft. Der Puderzucker muss noch drauf.
Die Osterlämmer sind fertig und warten darauf, am Ostersonntag gegessen zu werden. Das Backen von Osterlämmern ist übrigens nicht meine Aufgabe, wie man an den Bildern unschwer erkennt. Ich durfte nur diskret Aufnahmen machen

Aber halt – woran erkennt man, dass es ein Osterlamm ist? An der Siegesfahne, natürlich! Die wird geschwenkt, wenn man gewonnen hat, und Osterlämmer schwingen ihre Siegesfahnen. Und natürlich fehlt auch auf der Kindergottesdienstkerze nicht die Siegesfahne – schau genau hin!

Das ist die Geschichte vom Lamm, das ein Opfer ist, und das genau deshalb gewinnt.

Das ist die Geschichte von Ostern.

Das ist die Geschichte von Jesu Tod und Auferstehung.

PS: Ja, du darfst Jesus als Schaf bezeichnen. Ein Opfer-Gewinner-Schaf sozusagen. Ein Osterlamm.